Hier finden Sie uns:

In Chemnitz

An der alten Mühle 6
09117 Chemnitz

 

 

Oder in Leipzig

Theresien Straße 10

04129 Leipzig

Mitgliedsvertrag Chemnitz
Mitgliedsvertrag Chemitz-2-2014.pdf
PDF-Dokument [58.8 KB]
Mitgliedsvertrag Leipzig
Wir bitten Sie den Vertrag selbst auszufüllen und einem unserer Trainer vorzulegen.
Mitgliedsvertrag Leipzig-2-2014.pdf
PDF-Dokument [59.5 KB]

Öffnungszeiten Chemnitz

Mo. :

18:00  - 20:00 

Di. :

16:45  - 21:00 

Mi. :

19:00  - 20:30 

Fr. :

17:45  - 20:30 

Sa. :

12:00  - 14:00 

Öffnungszeiten Leipzig

Mo. :

18:30  - 20:00 

Mi. :

18:30  - 20:00 

Fr. :

17:00  - 20:00 

Sa. :

10:00  - 11:30 

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!

Kontakt

Rufen Sie einfach an 01774990055,

schreiben Sie eine E-Mail an

info@kungfu-chemnitz.com

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Besuche uns auf Facebook:

Wang Zhi Peng- Meister des Ving Tsun

1. Deutschlandseminar des Kung Fu Meisters Wang Zhi Peng aus Peking.

Vielen Dank an die Yong Chun Kung Fu Schule Chemnitz!

 

Schaut euch das Interview auf Sachsen Fernsehen an!

Unsere Erfolge bei der Deutschen Meisterschaft in Gevelsberg

Den 1. Platz erreichte Nick Kedzierski in der Klasse von 71 Kg bis 75 Kg der Vollkontaktkämpfe. Drei Gegener warteten auf Ihn, die er erfolgreich bezwang.

Den 3. Platz erkämpfte sich Stanislav Kochler in der Klasse von 66 Kg bis 70 Kg.

Ihm wurde sogar vorerst der 2. Platz zugespochen, dies berichtigte der ehrliche Kämpfe jedoch noch auf dem Siegertreppchen.

 

Vielen Dank an alle, die unsere Kämpfer beigstanden und unterstützt haben!

 

Schau dir die besten Szenen in dem Video an!

ROUGHTOWN!

 

 

 

By nyelitemagazine — August 10, 2013

 

Mai Duong Kieu a favorite performer and artist for German and Vietnamese cinema has joined the top ranks with her recent ambitious works in “Roughtown”. Mai Duong Kieu has a powerful screen presence and is highly respected as a skilled martial artist.

The film industry usually eyes dramatic roles for female actors. More recently a new approach identifies with actresses taking on lead roles in action films, packed with heavy fighting scenes. This is not entirely a new trend, since most films call for male actors with martial arts skills. However female martial artists are also becoming a credible option in the mainstream films.

Martial Artist Actress Mai Duong Kieu

Martial Artist Actress Mai Duong Kieu

Roughtown, directed by the great award-winning director Gabriele Heberling, focuses on the female superhero and action actress, along with male martial artist actors.

The talented actress Mai Duong Kieu portrays the “Kid” character, alongside her two amazing lead actors, Katja Wagner (who plays Sabrina) and Ben Braun (who plays detective Rob). Nina Reithmeier, Barbara Sotelsek, Sven Gerhardt, Erkan Acar, Selam Tadese, Olgu Caglar, Anja Karmanski also appear in this great tragicomedy-action shortfilm.

Roughtown is a historic moment in martial arts/action film cinematography. Award-winning director Gabriele Heberling made the perfect film, the best in action film – a great story, great action, comedy, suspense, all in equal greatness. Heberling’s masterpiece is brought to life by its powerful fight scenes, choreographed beautifully by world renowned actor/choreographer Eskindir Tesfay. Roughtown combines tragicomedy with two-fisted martial arts.

mai artsIn an interview for Prishtina Press, actress Mai Duong Kieu talks about how martial art training has prepared her to be the best female performer:

“Martial Arts helped me to concentrate and focus more easily. I am trained in memorizing, realizing learned processes real quick. MA is not only an ancient arts and culture, it was my education. Discipline is the key. To be fearless, to keep calm, to be persistent, to be modest, etc. All the virtues that got lost in my/our generation. And all these principles are a tremendous help on the set during a movie shoot. Being fit (mentally and physically) means everything. This year I played an interesting role in a great martial arts short movie called “Roughtown”, where I could show my fighting skills for the first time! It’s like a dream come true!” said actress and Kung Fu Teacher Mai Duong Kieu.

Mai Duong Kieu is one of the best female martial artist actresses. Not only is she accomplished on the big screen and TV, but she is also a Kung Fu expert who represents the great style of Shaolin Martial Arts, practiced by Shaolin monks in ancient China. Her father, Master Nam taught Mai her impressive fighting style.

Opernball Leipzig 2012

Im Sinne des Chinesischen Kulturjahres in Deutschland 2012 und zu Ehren der Leipziger Partnerstadt Nanjing war der 18. Leipziger Opernball thematisch ganz dem Reich der Mitte gewidmet.

Die chinesische Delegation mit Frau Goldfuß Foto: Anke Neumeister
Die chinesische Delegation mit Frau Goldfuß Foto: Anke Neumeister
Ming Cheng und Frauke Ludowig Foto: Anke Neumeister
Ming Cheng und Frauke Ludowig Foto: Anke Neumeister

Seit 1988 ist die ostchinesische Stadt mit über fünf Millionen Einwohnern und einer beeindruckenden Geschichte Partnerstadt Leipzigs. Die Delegation besuchte zwar schon mehrfach Leipzig, dennoch stellte der Opernball am Abend ein ganz besonderes Ereignis für sie dar. Ihr Tagesprogramm gestaltete sich vielfältig: Am Vormittag gingen die Besucher aus China mit ihrer Begleiterin Gabriele Goldfuß vom Referat für Internationale Zusammenarbeit in den Einkaufsstraßen der historischen Leipziger Innenstadt shoppen. Liu Zheng, Mitarbeiter des Büros für auswärtige Angelegenheiten der Stadt Nanjing, zeigte sich jedoch auch vom kulturellen Angebot Leipzigs begeistert. In fließendem Deutsch berichtete er vom Besuch der Motette des Thomanerchors in der Thomaskirche am frühen Nachmittag und wies auf ein musikalisches Schmuckstück Nanjings hin. Bereits am 14. September hatte das berühmte Kinderensemble „Kleine Rote Blüten“ (Xiao Hong Hua) mit traditioneller Musik und chinesischem Tanz die Chinatage in der Oper Leipzig eröffnet.

Das musikalische Programm der Oper Leipzig orientierte sich an diesem Abend gleichermaßen am chinesischen Thema. Der erste Akt („Gira la Cote! – Perche tarda la luna?”) aus Giacomo Puccinis weltbekannter Oper „Turandot“ bildete die Hintergrundmusik zu einer Choreografie der Kampfkunstschule Meister Nam, die chinesischen Schwertkampf und Taijiquan miteinander verband.